Jagdschloss Gelbensande an der Ostsee

Sommerresidenz nach Plänen von Möckel

Ein interessantes Gebäude, das nach Plänen des berühmten Hofbaurates Gotthilf Ludwig Möckel erbaut wurde ist das Jagdschloss Gelbensande. Nach einer Bauzeit von rund sieben Jahren (180 – 1887) diente es Großherzog Friedrich Franz III und seiner Gemahlin als Sommerresidenz an der Ostsee. Das besondere am Jagdschloss Gelbensande sind die verschiedenen russischen Elemente, wie die hölzerne Überdachung des Haupteingangs, und der Zarenadler. Diese wurden auf Wunsch des Großfürst Michail Nikolajewitsch Romanow, des Schwiegervaters des Großherzogs, mit eingebunden. Heute befindet sich hier ein Museum mit interessanten Ausstellungen, wie z. B. zur Geschichte des Schlosses. Das Jagdschloss Gelbensande erreichen Sie bequem mit dem Auto nach rund einer Stunde Fahrzeit von unserem Hotel in Kühlungsborn. (Stand: Januar 2014)

 

Zur Übersicht der Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten Ostsee


  • vorherige Seite
  • Diese Seite drucken
  • Diese Seite weiterempfehlen
  • MORADA RSS-Newsletter Feed
  • Seite auf Facebook teilen

Ihr persönliches Angebot


Freecall
0 800/123 12 12

Online buchen

Hotel


Hier können Sie den Katalog für die Hotels und Resorts von MORADA bestellen.

Angebote für Gruppenreisen finden Sie in diesem Katalog von MORADA.