8. Dragon Grand Prix Germany

Drachensegler der Superlative an der Ostsee

Die Bucht vor dem allseits beliebten Ostseebad Kühlungsborn wird vom 12.06.2013 bis zum 16.06.2013 zum Schauplatz für den 8. Dragon Grand Prix Germany werden. Seien Sie live dabei, wenn sich die besten Drachensegler untereinander messen, um an fünf Tagen Punkte für die Weltrangliste zu sammeln. Unser Hotel in Kühlungsborn ist nur wenige Minuten von diesem Spektakel entfernt und befindet sich in perfekter Strandlage.

Wie der Drache zu seinem Namen kam

Ein Drache ist für viele von uns etwas, das man entweder im Herbst mit den Kindern zusammen steigen lässt, oder ein Fabelwesen, welches in Märchen, Sagen und Legenden die obligatorische Prinzessin bewacht. Aber wussten Sie auch, dass „Drache“ eine Bezeichnung für eine ganz bestimmte Segelbootklasse ist? Der Name geht wahrscheinlich auf ihren norwegischen Konstrukteur Johan Anker zurück, der den Drachen 1929 als preiswertes Einheitskielboot mit einer einfachen offenen Kajüte konstruierte. Nun, dies erklärt noch nicht ganz die Geschichte des Namens der Bootsbezeichnung, hierfür muss man nämlich zusätzlich noch wissen, dass eine wörtliche Übersetzung des Namens „Anker“ zu dem Wort „Draggen“ führte. Dies wurde jedoch als vermeintlicher Schreibfehler angesehen, der in „Dragon“ also das englische Wort für „Drache“ korrigiert wurde.

Drachenklasse, die Königklasse des Segelsports

Der Drache entwickelte sich aufgrund seines geringen Preises und guter Segeleigenschaften zum absoluten Renner und wurde 1946 zu den olympischen Spielen zugelassen. 1973 änderte sich die Konstruktion des leichten Bootes und statt Holz wurde ein s. g. GFK, ein Glasfaserverstärkter Kunststoff, verwendet. Die Drachenklasse wird auch als die Königsklasse des Segelsports bezeichnet, da während ihres langjährigen Bestehens viele Königshäuser an Drachensegelregatten teilgenommen haben und dies auch noch heute tun. So gewann z. B. der griechische König Constantin 1960 die erste Goldmedaille im Segeln für sein Land als Drachensegler.

Segeln für den guten Zweck

Seit 2012 wird die HM Queen Silvia Sailing Trophy als Wanderpreis an das Gewinnerteam des Dragon Grand Prix vergeben. Dieser Preis ist eine besondere Auszeichnung für die Segler, die im Rahmen des Dragon Grand Prix am CHILDHOOD RACE teilnehmen. Die World Childhood Foundation wurde 1999 von Königin Silvia von Schweden ins Leben gerufen, um weltweit für bessere Lebensbedingungen von gefährdeten, bedürftigen und ausgebeuteten Kindern zu sorgen und entsprechende Hilfsprojekte zu fördern. Beim CHILDHOOD RACE konnten so schon Spenden von fast 1.000.000 Euro generiert werden. (Stand: April 2013)


  • vorherige Seite
  • Diese Seite drucken
  • Diese Seite weiterempfehlen
  • MORADA RSS-Newsletter Feed
  • Seite auf Facebook teilen

Ihr persönliches Angebot


Freecall
0 800/123 12 12

Ostseeurlaub - Träume an der goldenen Ostseeküste 8 Tage ab EUR 339,00
Hier können Sie den Katalog für die Hotels und Resorts von MORADA bestellen.

Angebote für Gruppenreisen finden Sie in diesem Katalog von MORADA.